Ausstellung Zeitreise 2018

Zahlreiche architektonische Zeugnisse hat die Ära zwischen 1816/1818 und 1919 hinterlassen, in der die heutige Saarpfalz Teil des Königreichs Bayern war:

   

Der geschichtsträchtige Bahnhof von Gersheim, der eindrucksvolle Gewölbekeller der einst weltberühmten Walsheim-Brauerei, das repräsentative „Rentamt“ in exponierter Lage am Blieskasteler Stadtrand, die Maxsäule in der Tiergartenstraße, schließlich bürgerlich selbstbewusst der Kirchheimer Hof bei Breitfurt oder Gut Junkerwald bei Niederwürzbach.

 

Diese Bauwerke stehen im Blickpunkt der Ausstellung, die ab 13. November im Rathaus der Gemeinde Gersheim zu sehen ist. „100 Jahre bayrische Saarpfalz - Eine fotografische Zeitreise“ lautet der Titel der Bilderschau, die von der Siebenpfeiffer-Stiftung (Homburg) und dem Saarpfalz-Kreis zum großen pfalz-bayrischen Jubiläum der Saarpfalz erstellt wurde. Mehr als drei Dutzend großformatige Ansichten markanter Baulichkeiten werden im Rahmen der Ausstellung in ihrem aktuellen Zustand präsentiert. Martin Baus von der Siebenpfeiffer-Stiftung hat die nach wie vor ortsbildprägenden Gebäude fotografiert und zusammen mit der Kunsthistorikerin Dr. Jutta Schwan die Erläuterungen dazu verfasst. Die Bilderschau ist während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung in Gersheim in Augenschein zu nehmen, und zwar bis zum 22. Februar 2019.