Foto eines Schneeschiebers, Bildquelle: pixabay.com

Der Winter steht vor der Tür und wir müssen bald wieder mit winterlichen Straßenverhältnissen in unserer Gemeinde rechnen. Nach jedem Wintereinbruch kommen die gleichen Fragen auf: Wie oft muss ich Schnee räumen? Wie muss ich streuen? Nachfolgend beantworten wir gerne erneut die häufigsten Fragen zu diesem Thema.

 

Die Reinigungspflicht der gemeindeeigenen Straßen und Bürgersteige obliegt nach der Straßenreinigungssatzung den anliegenden Grundstückseigentümern.

 

Aufgaben der Anlieger
Auf den Gehwegen vor ihren Grundstücken sind die Anliegerinnen und Anlieger (in der Regel die Eigentümer) für den Winterdienst zuständig. Sie sind verpflichtet dafür zu sorgen, dass bei Schnee- und Eisglätte alle Gehwege, die an das Grundstück grenzen, gefahrlos begehbar sind. Besorgen Sie sich bitte rechtzeitig das notwendige Material und Werkzeug.

 

Wann muss ich räumen?
Bitte räumen und streuen Sie die Gehwege entlang Ihres Grundstücks unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach dem Entstehen von Eisglätte. Bei starkem Schnee- und Glatteisaufkommen sind die Räum- und Streuarbeiten in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Stürzt eine Person auf dem schnee- oder eisglatten Gehweg, können Ansprüche (Behandlungskosten, Schmerzensgeld usw.) geltend gemacht werden.

 

Folglich: Lieber einmal mehr als zu wenig räumen.
Wenn Sie nicht selbst räumen und streuen können, müssen Sie für eine Vertretung sorgen.

 

Wie muss ich räumen bzw. streuen?
Der Schnee ist am Gehwegrand so anzuhäufen, dass die Verkehrssicherheit nicht gefährdet wird. Der Schnee vom eigenen Grundstück oder vom Gehweg darf nicht einfach auf die Fahrbahn geschoben werden. Gestreut werden darf nur mit abstumpfenden Stoffen. Auf Baumscheiben und begrünten Flächen darf nicht mit Salz gestreut werden.

 

Wo muss ich räumen und streuen?
Räumen und streuen Sie bitte alle erforderlichen Strecken auf dem öffentlichen Gehweg im Bereich Ihres Grundstücks. Sorgen Sie bitte dafür, dass der freigehaltene Streifen so breit ist, dass zwei Fußgänger nebeneinander passieren können.

 

Wenn kein Bürgersteig vorhanden ist, ist am jeweiligen Straßenrand ein Gehweg frei zuräumen bzw. zu streuen.
Die vollständige Straßenreinigungssatzung kann über die Internetseite der Gemeinde Gersheim unter „Bürgerservice – Downloads – Satzungen“ eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

 

Räumung der gemeindeeigenen Straßen durch den Baubetriebshof
Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass es beim Räumen der gemeindeeigenen Straßen durch den Baubetriebshof unvermeidbar ist, dass gegebenenfalls bereits durch Anlieger frei geräumte Zufahrten und Gehwege wieder mit Schnee bedeckt werden. Denn auch die Gemeinde hat, abgestuft nach Art und Lage der Straße, eine Streu- und Räumpflicht. Gerade bei lang anhaltendem Schneefall ist es daher unabwendbar, dass sich der Schnee am Straßenrand türmt. Insbesondere bei größeren Schneemengen müssen die Räumfahrzeuge außerdem mit einer bestimmten Mindestgeschwindigkeit die Straßen durchfahren, um das Beiseiteschieben des Schnees zu ermöglichen. Dabei lässt es sich stellenweise nicht verhindern, dass Schnee oder Schneematsch an Häuserfronten spritzt. Bei Beschwerden oder Fragen können Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung wenden.

 

Im Fahrbahnraum parkende Fahrzeuge stellen ein zusätzliches Problem dar.
Gerade in schmalen Straßen kann dies zur Folge haben, dass im äußersten Fall der Räumdienst nicht durchgeführt werden kann, weil die Räumfahrzeuge nicht durchkommen. Es wird daher dringend darum gebeten, Fahrzeuge in Zeiten von Schnellfall und Glatteisbildung soweit wie möglich nicht im Fahrbahnraum zu parken. Wendezonen am Ende von Sackgassen (sogenannte Wendehammer) sind generell freizuhalten.

 

 

Gerne erteilt die Gemeindeverwaltung weitere Auskünfte!
Kontakt: Rathaus, Bliesstraße 19a, 66453 Gersheim, Abteilung II, Finanzen, Wirtschaftsförderung, Liegenschaften, Herr Schneider, Telefon (06843) 801-203, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.