Foto: Richtige Positionierung einer Mülltonne, die geleert werden soll Aufgrund einer Neuausschreibung der Müllabfuhr durch den Entsorgungsverband Saar (EVS) werden in Gersheim seit dem 01. Juli 2016 die Restmüll- und Biotonnen durch die Firma Remondis abgefahren. Die Tourenplanung des neuen Unternehmens macht Änderungen bei den Abfuhrtagen und der Abfuhrwoche erforderlich.
   

Restmülltonne
Leerung in allen Ortsteilen freitags in geraden Kalenderwochen.


Biotonne

Leerung in allen Ortsteilen freitags in ungeraden Kalenderwochen.

Da in den Ortsteilen Bliesdalheim, Herbitzheim, Medelsheim, Peppenkum, Rubenheim, Seyweiler und Utweiler durch diese Umstellung die Zeitspanne zwischen der letzten Entleerung im Juni und der ersten im Juli drei Wochen beträgt, bietet der Entsorgungsverband Saar am Abfuhrtag (08. Juli), eine Mitnahme von Beipacks an. Bitte verpacken Sie hierzu den Biomüll in einem Karton.

Der neue Abfuhrplan wurde im Auftrag des EVS an alle Haushalte verteilt.


Richtige Bereitstellung der Tonnen maßgeblich für die Erkennbarkeit des Leerungswunsches

Im Zusammenhang mit dem Abfall-Gebührensystem, das zum 1.1.2011 in Kraft getreten ist, ist es besonders wichtig, dass von den Nutzern der einzelnen Abfallgefäße deutlich gemacht wird, ob eine Tonne zur Leerung bereit gestellt ist, insbesondere dann, wenn die Tonne ihren Dauerstandplatz im Bereich des Gehweges hat.

 

Nur wenn die Bereitstellung eindeutig ist, kann die Leerung wunschgemäß erfolgen bzw. unterbleiben.

 

Erfolgt eine Leerung aufgrund falscher Bereitstellung, obwohl eine solche nicht gewollt war, wird die dafür anfallende Gebühr nicht rückerstattet.

 

Wird eine Tonne aufgrund falscher Bereitstellung nicht geleert, können die Kunden die Zeit bis zur nächsten Leerung überbrücken, indem sie bei ihrer Kommune für 6 Euro einen Abfallsack kaufen, bei dem die Entsorgungsgebühr im Kaufpreis inbegriffen ist. Normale Plastiktüten werden nicht mitgenommen. Eine Nachfuhr kann aus logistischen Gründen nicht erfolgen.

 

Welche Art der Bereitstellung die richtige ist, hängt wesentlich von der Leerungstechnik der eingesetzten Fahrzeuge ab. In Gersheim werden so genannte Hecklader eingesetzt. Die Tonne gilt hier nur dann als eindeutig zur Leerung bereit gestellt, wenn die Gefäße - wie oben abgebildet - mit den Rädern zur Straße stehen.

 

Insgesamt muss der Wille zur Leerung deutlich zum Ausdruck kommen.



Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an den Kundendienst des Entsorgungsverbandes Saar (EVS):

Telefon: 0681/ 5000-555, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!