Symbolfoto eines Rollstuhlfahrers; Bildquelle: pixabay.comBarrierefreie Medienangebote

Information zum Empfang von Untertiteln und Audiodeskription* im Zuge der Umstellung des digitalen Antennenfernsehens im Saarland auf DVB-T2 HD. Am 29. März 2017 wird im Saarland von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. Über die Hintergründe der Umstellung und die Vorteile des neuen Standards können Sie sich im beigefügten Flyer informieren.

Bei der Anschaffung eines neuen Empfangsgerätes, das mit der Umstellung notwendig wird, sollten Sie darauf achten, dass dieses die Zusatzdienste wie Untertitel und Audiodeskription unterstützt. Im Flyer finden Sie dazu die wesentlichen Informationen.

Sollten Sie Nachfragen zur Umstellung haben, so finden Sie im Flyer u. a. die Nummer der kostenlosen Hotline des Saarländischen Rundfunks bzw. die Mailadresse, unter der Sie weitergehende Fragen stellen können. Gerne können Sie den Flyer an interessierte Menschen im Saarland weiterleiten.


Audiodeskription*
Unter Audiodeskription versteht man einen vor allem für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelten Service, bei dem das, was im Film im Bild zu sehen ist, von einem Sprecher oder einer Sprecherin beschrieben wird. Das sind Informationen zur Handlung, zum Aussehen der Personen, zu deren Körpersprache und Gesichtsausdrücken sowie über Kostüme und Schauplätze. Alles muss knapp und klar formuliert sein und in die Pausen zwischen den Dialogen des Films passen.
Barrierefreies Nachrichtenangebot des SR (einfache Sprache) ist eine neue Dienstleistung von SR-Online: http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/nachrichten_einfach/index.html

 

Unterwegs mit Bus und Bahn bei Mobilitätseinschränkung

Für alle Personen mit Mobilitätseinschränkung im Saapfalz-Kreis steht seit Kurzem ein besonderer Service zur Verfügung.
Der Mobisaar Lotsenservice erleichtert mobilitätseingeschränkten Menschen die Nutzung von Bus und Bahn und leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, auch in ländlichen Gegenden im Saarland, zu sichern.
Sie erreichen den Lotsendienst unter der Servicehotline Telefonnummer 06898 500 4000 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Weitere Details entnehmen Sie dem Flyer von Mobisaar.

 

Förderprogramm für barrierefreies Wohnen bei Pflegebedürftigkeit (auch Pflegestufe 0) oder bei außergewöhnlicher Gehbehinderung

Die Förderrichtlinie liegt in leichter Sprache vor. Für Zuwendungen stehen bis Ende 2017 1,5 Mio. Euro zur Verfügung. Mit Hilfe von Mitteln aus dem Wohnraumfördergesetz werden Baumaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren in bestehendem selbst genutztem Wohneigentum und in Mietwohnungen gefördert. Bei einem Einpersonenhaushalt darf die Einkommensgrenze von 19.500 € netto/Jahr, bei einem Zweipersonenhaushalt in Höhe von 30.000 € netto/Jahr nicht überschritten werden. Die Förderung für eine barrierefreie Anpassung einer Wohnung nach DIN 18040-2 beträgt maximal 7.500 €.
Weitere Informationen zur Wohnraumförderung finden Sie unter: http://www.saarland.de/135541.htm