Foto v.l.: Landrat Dr. Theophil Gallo, DRK-Kreisvorsitzender Günter Becker, Bürgermeister Alexander Rubeck, DRK-Kreisgeschäftsführer Roland Engel, Matthias Albert vom Ingenieurbüro C3modulbauart, Verbandsvorsteher des ZRF Udo Recktenwald und Innen-Staatssekretär Christian Seel. Vor Kurzem wurde die neue Rettungswache in der Bahnhofstraße in Gersheim offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Die Wache wird auch weiterhin vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband St. Ingbert betrieben und ist mit vier Mitarbeitern besetzt. Das bisherige Gebäude in der Dekan-Schindler-Straße war unter anderem aufgrund der Größe und der Lage nicht mehr für einen zeitgemäßen Rettungsdienst geeignet.
   

Die Baumaßnahme wurde im Oktober 2016 auf einem gemeindeeigenen Grundstück begonnen. Dieses wird dem Bauträger im Erbbaurecht zur Verfügung gestellt. In dem Gebäude befinden sich unter anderem moderne Aufenthalts-, Büro-, -Umkleide- und Ruheräume. Im Garagentrakt sind Lager und Desinfektionsräume sowie eine Hygieneschleuse eingerichtet.

 

„Durch diesen Neubau im Zentrum von Gersheim ist die medizinische Notfallversorgung der Menschen in unserer Gemeinde weiterhin auf lange Sicht sichergestellt“, so Bürgermeister Alexander Rubeck. An den Feierlichkeiten nahmen neben dem Innen-Staatssekretär Christian Seel auch der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF), Landrat Dr. Theophil Gallo, der DRK-Kreisvorsitzende Günter Becker und DRK-Kreisgeschäftsführer Roland Engel teil.

Die Baumaßnahme kostete insgesamt ca. 431.000 €, die zur Hälfte mit Zuschüssen von dem ZRF und des Landes gedeckt wurden. Die Restfinanzierung erfolgte über Leistungsentgelte, die von den Krankenkassen für die Leistungen des Rettungsdienstes entrichtet werden.

 

Gerne erteilt die Gemeindeverwaltung weitere Auskünfte!
Kontakt: Rathaus, Bliesstraße 19a, 66453 Gersheim, Abteilung IV, Bauen, Umwelt, Verkehr, Herr Fischer, Telefon 06843/801-402, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!